Wie wirkt Sonosan bei Tinnitus? – Erfahrungen von Patienten

Was ist Sonosan ?

Sonosan ist eine Nichtmedikamentöse Therapie die speziell zur natürlichen Behandlung von Funktionsstörungen des Innenohrs, insbesondere bei Hörsturz und Tinnitus entwickelt wurde.

Das Sonosan® Nährstoff-Konzept wurde als Duo-Kombination gezielt von Fachärzten zur diätetischen Behandlung dieser Beschwerden entwickelt und ist rezeptfrei in jeder Apotheke erhältlich.

Die Wirkung von Sonosan?

Sonosan ist studienbelegt, wirksam und sehr gut verträglich.

Für das Sonosan Nährstoff Konzept wurde in Deutschland eine klinische Wirksamkeitsstudie nach höchsten wissenschaftlichen Standards durchgeführt.

Die Studie wurde an der Praxisklinik von Dr. Albrecht Moslehner , Deutschland in Haltern am See, randomisiert, placebokontrolliert und doppelblind durchgeführt. Der Studienleiter Dr. Ulrich Bergmann München wertete die Studien Ergebnisse hierzu aus und konnte eine signifikante Wirkung von Sonosan im Vergleich zu Placebo nachweisen.

Die Ergebnisse der Sonosan Studie sind in  führenden deutschen HNO-Zeitschriften, z.B. den „HNO-Nachrichten“ aus dem renommierten, medizinischen Springer-Verlag veröffentlicht.

Kann Sonosan jedem Tinnitus Betroffenem helfen?

Als seriöses Unternehmen möchten wir darauf hinweisen, dass Sonosan wohl nicht jedem Tinnitus Betroffenem gleichermaßen helfen kann. Wir können daher keine verbindlichen und pauschalierten Wirkungsergebnisse im Vorhinein garantieren.

Gleichwohl dürfen wir jedoch mitteilen, dass Sonosan inzwischen seit 2011 in Deutschland und Österreich auf dem Markt ist und in dieser Zeit unzähligen Betroffenen helfen konnte.

Ein individueller Behandlungserfolg ist grundsätzlich immer von zahlreichen persönlichen Faktoren abhängig und lässt sich daher niemals im Ergebnis pauschaliert darstellen.

Es hat sich hierzu in der klinischen Sonosan Studie gezeigt, dass durch eine regelmäßige tägliche Einnahme von Sonosan über einen Kurzeitraum von mind. 12 Wochen, die größten Therapieerfolge erzielt werden konnten. Eine positive Wirkung von Sonosan konnte damit belegt werden.

Erst Abwarten oder gleich handeln?

Nicht selten treten Ohrgeräusche nach einem Hörsturz auf, der von Betroffenen als plötzlich eintretende Innenohrschwerhörigkeit beschrieben wird. Mediziner vermuten akute Durchblutungsstörungen, Virusinfektionen oder Nervenerkrankungen als mögliche Ursachen. Auch wenn die Symptome meist nach kurzer Zeit zurückgehen, bleibt häufig bei den Betroffenen ein akuter oder chronischer Tinnitus bestehen.

Je nachdem, wie lange die unangenehmen Ohrgeräusche wahrgenommen werden, sind diese nach neuesten medizinischen Erkenntnissen in 3 Gruppen unterteilt:

  • dem akutem Tinnitus (Dauer bis zu 3 Monate)
  • dem subakutem Tinnitus (Dauer bis zu 6 Monate)
  • dem chronischem Tinnitus (Dauer über 6 Monate oder länger)

Das Risiko für einen dauerhaften Tinnitus steigt, je später eine erfolgreiche Behandlung erfolgt. Daher sollten Sie bei Ohrgeräuschen, über ein oder zwei Tage, umgehend professionellen Rat suchen. In der akuten und subakuten Phase steht häufig eine medikamentöse Therapie im Vordergrund, z. B. mit durchblutungsfördernden Substanzen. Bei chronischem Tinnitus wird mehr Wert auf stressreduzierende Maßnahmen gelegt, so dass die Betroffenen lernen mit dem Tinnitus umzugehen.

Sonosan kann Ihnen hierbei auf natürliche Weise helfen und wurde gezielt zur diätetischen Behandlung von Funktionsstörungen des Innenohres, insbesondere bei Hörsturz und Tinnitus entwickelt.

Insoweit lautet die klare Empfehlung von Fachärzten bei den ersten Anzeichen von Ohrgeräuschen : Nicht warten – gleich handeln!

Was ist das besondere an Sonosan ?

Wenn es im Ohr pausenlos rauscht, pfeift oder quietscht, dann ist in vielen Fällen die Durchblutung im Innenohr vermindert. Denn Tinnitus Geräusche treten vielfach bei einer eingeschränkten Versorgung der Sinneszellen mit Energie- und Nährstoffen auf.

Hier kommen die pflanzlichen Gefäßschützer Tocotrienole und Cytrus-Flavonoide ins Spiel: Sie können aufgrund ihrer anti-entzündlichen und lipidsenkenden Eigenschaften effektiv zur Durchlässigkeit und Gesundheit der feinen Blutgefäße im Innenohr beitragen. Tocotrienole sind eine potente Variante von Vitamin E, die sich hervorragend in die feinen Gefäß-Zellwände einpassen und aktiv die zelleigene Abwehr gegen aggressive Sauerstoffmoleküle unterstützen. Darüber hinaus können Tocotrienole zur Senkung erhöhter Blutfettwerte beitragen und das Arteriosklerose-Risiko vermindern. Über ähnliche wertvolle Eigenschaften verfügen spezielle Pflanzeninhaltsstoffe aus Citrusfrüchten. Die so genannten Cytrus-Flavonoide werden aufgrund ihrer Struktur sehr gut vom Körper aufgenommen und genutzt.

Insbesondere die Kombination der beiden Gefäßschützer gilt als sehr effektiv, da sie im Stoffwechsel an unterschiedlichen Stellen ansetzt und sich in ihrer Eigenschaft ergänzt sowie verstärkt.

Der neu entwickelte und für Sonosan patentierte Cytrilan®-Komplex mit Tocotrienolen und Cytrus-Flavonoiden nutzt dieses Potential. Er ist ein wesentlicher Bestandteil des Sonosan® Nährstoffkonzeptes, das für die diätetische Behandlung von Funktionsstörungen des Innenohrs, insbesondere bei Hörsturz und Tinnitus zur Verfügung steht.

Wie auch die Fachpresse berichtet z.B. (HNO-Kompakt), bildet die spezielle Duo-Kombination mit der weißen Sonosan® Kapsel und der gelben Sonosan® Tablette die Grundlage für dieses neue Nährstoffkonzept. Der speziell für Sonosan entwickelte Cytrilan®-Komplex wurde mit weiteren, wertvollen sekundären Pflanzenstoffen und ausgewählten Vitaminen sowie Magnesium in der gelben Sonosan® Tablette kombiniert. Die weiße Sonosan® Kapsel unterstützt die Versorgung mit der körpereigenen Aminosäure L-Arginin sowie Coenzym Q10.

Zahlreiche wissenschaftliche Behandlungsberichte weisen darauf hin, dass durch die einzigartige Kombination dieser Inhaltsstoffe eine effektive, harmonisierende Funktion auf das komplexe Zusammenspiel von Reizaufnahme und -Weiterleitung erzielt werden kann.

Warum Kapseln und Tabletten ?

Sonosan® basiert auf einer einzigartigen Duo-Kombination bestehend aus der gelben Sonosan Tablette und der weißen Sonosan Kapsel. Während L-Arginin und Vitamin Q10 besonders schonend in Kapseln verpackt werden können, ist für die wertvollen Pflanzenstoffe sowie dem für Sonosan patentierten Cytrilan®-Komplex, die gelbe Tablette die optimale Darreichungsform. Durch die innovative Duo – Kombination von Sonosan können sich die wertvollen Inhaltsstoffe sinnvoll ergänzen und unterstützen somit auf ganz natürliche Weise das komplexe Zusammenspiel von Geräuschwahrnehmung und Reizweiterleitung im Innenohr. Dies ist die Grundlage für einen möglichst optimalen Therapierfolg.

Warum enthält Sonosan kein Ginkgo?

Die Umschreibungen für Ginkgo-Präparate reichen häufig von „Wunderpille für die grauen Zellen“ bis hin zur angeblichen Heilung von Tinnitusbeschwerden „. Forschungsergebnisse einzelner Anbieter zur tatsächlichen Wirksamkeit sind jedoch oft unvollständig und nicht selten in sich widersprüchlich. Eine kürzlich im renommierten Fachmagazin „Neurology“ veröffentlichte Studie aus Amerika warnt jedoch eindringlich vor gefährlichen Nebenwirkungen, die nach der Einnahme von ginkgohaltigen Produkten auftreten könnten. Ein Forscherteam an der Oregon State Universität / USA, fand dort heraus, dass leichte Schlaganfälle durch die Einnahme von Ginkgo Präparaten begünstigt werden können.

Sonosan verzichtet daher ganz bewusst auf Ginkgo und bietet Tinnitus Betroffenen eine innovative und sehr gut verträgliche Duo Kombination, zur natürlichen diätetischen Behandlung bei Hörsturz und Ohrgeräuschen.

Was kann ich als Tinnitus Betroffener zusätzlich tun?

Selbsthilfetipps für Tinnitus-Betroffene

Die nachfolgenden Tipps unterstützen Tinnitus Betroffene im Umgang der Erkrankung und könne dabei helfen den Alltag und Tagesablauf  bewusst zu gestalten.

Stille meiden

Vor allem in ruhiger Umgebung fallen Ohrgeräusche stark auf. Vielen Betroffenen hilft in solchen Situationen die Ablenkung mit leiser Musik oder Hörbüchern. Insbesondere kurz vor dem Einschlafen werden derartige Hilfsmittel als sehr angenehm empfunden.

Stress abbauen

Wenn auch im Alltag Stress nicht vermieden werden kann, sollte er in der Freizeit bewusst abgebaut und verringert werden. Entspannungstechniken wie Yoga, autogenes Training oder progressive Muskelentspannung können dies unterstützen.

Aktiv sein

Wer bewusst auf den Tinnitus achtet, erhöht das Risiko für zusätzliche Folgebelastungen, z.B. Schlaf- sowie Konzentrationsstörungen. Hingegen können persönliche Hobbys und andere Aktivitäten helfen, die Aufmerksamkeit auf positive Dinge zu richten.

Gesund leben

Ausreichend Schlaf und Bewegung sind die Grundlagen für unsere Gesundheit. Hören Sie auf diese Bedürfnisse Ihres Körpers. Auch der Verzicht oder ein maßvoller Umgang mit Alkohol und Nikotin sind wahrhaft „Musik für Ihre Ohren“.

Ausgewogen ernähren

Eine gesunde, vitaminreiche Ernährung unterstützt die Versorgung des Körpers mit wichtigen Nährstoffen. Bei erhöhtem Stress oder im Falle einer Erkrankung kann es darüber hinaus sinnvoll sein, gezielt die Ernährung zu ergänzen. Der Bedarf ist in solchen Situationen besonders hoch.